Wohnbebauung in Kaufbeuren

★ Präsentationspläne

 

Wohnbebauung in Kaufbeuren

★ Realisierungswettbewerb
★ 100 Wohneinheiten mit Außenanlagen
★ Städtebaumodell

Wohnbebauung mit 100 Wohneinheiten in Kaufbeuren

Auszug aus der Auslobung
„Die Wohnungsbaugenossenschaft Gablonzer Siedlungswerk GSW wurde 1949 gegründet. In den ersten Jahren wurden 1.200 Wohnungen auf der Grundstücksfläche der Gablonzer Industrie in Kaufbeuren-Hart, dem späteren Neugablonz, errichtet. Zweck und Gegenstand der Genossenschaft ist die Förderung ihrer Mitglieder vorrangig durch eine gute, sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung mit einem Dauernutzungsrecht auf Lebenszeit. Derzeit besitzt die GSW ca. 1.500 Wohnungen und zusätzliche Gewerbeeinheiten. Von den Wohnungen sind noch 119 Einheiten öffentlich gefördert.

Ab den 70er Jahren wurden die Wohnanlagen umfangreich instandgesetzt und modernisiert. Grundrisse und Ausstattung der Wohnanlagen entsprechen teilweise nicht mehr den Anforderungen der Mitglieder. Daher werden Gebäude abgebrochen und durch neue Wohnanlagen ersetzt. Bei aufmerksamer Beobachtung der demografischen Entwicklung – immer weniger Kinder, unterschiedlichste Familienformen, zunehmende Anzahl an Senioren – wird auch für die GSW ersichtlich, dass Wohnraum für die unterschiedlichsten Wohn- und Lebensformen geschaffen werden muss.

Mit dem vorliegenden Wettbewerb erwartet sich der Auslober für das geplante Bauvorhaben qualitätsvolle, städtebaulich, stadtgestalterisch, funktional und wirtschaftlich überzeugende Lösungen. Die schlüssigen Gesamtkonzepte sollen einen zeichenhaften und beispielhaften Charakter aufweisen, die für künftige Bauaufgaben als Vorbild dienen.“

 

Projekt: Realisierungswettbewerb
Auftraggeber: GSW Wohnungsbaugenossenschaft Gablonzer Siedlungswerk Kaufleuten eG
Aufgabenstellung: Entwurf von 100 Wohnungen mit Außenanlagen
Zusammenarbeit: Tobias Schmid, Andreas Dirr, Planungsbüro Dieter Weinbrenner, Waldemar Schepetow

Fertigstellung: 2014